Anbohrungen

von in Betrieb befindlichen Rohrleitungen

Es können Anbohrungen für Abzweigungen an Rohrleitungen aus dem Werkstoff Stahl, Guss, Guss mit Zementinnenbeschichtung, AZ, PE und PVC durchgeführt werden.

Unter Berücksichtigung der Hawle Produktpalette „Anbohr-und Sperrschellen“ können in Gewindeabgänge von 1“ – 2“ und Flanschabgänge von DN 80 – DN 200 hergestellt werden.

Je nach Ausführung erfolgt die Absperrung der hergestellten Anbohrung mittels Kugelhahn oder Absperrschieber.

Für Anschlüsse 1“ – 2“

Anbohrungen unter vollem Druck!

Die Wasserversorgung muss nicht unterbrochen werden.

Somit müssen keine Bewohner und Wasserabnehmer informiert werden und das Wasser fließt trotzdem aus allen Leitungen.

Wir beraten Sie gerne!

Vorteile

  • Der laufende Betrieb muss nicht unterbrochen werden
  • Niedrigere Kosten als bei herkömmlichen Verfahren
  • Weniger Vorbereitungsarbeiten von der baulichen Seite

Anwendungsgebiete

  • Trinkwasserversorgung
    • Erstellung eines Hausanschlusses, Erweiterung des Rohrleitungsnetzes, Einbau eines Hydranten oder eines Be-und Entlüftungsventils
  • Heizungs- und Kälteanlagen 
    • Einbindung ins bestehende Rohrleitungssystem der Fernkälte, Anschluss an Heizungsverteilleitungen für Radiatoren/Konvektoren
  • Druckluftverteilung
    • Anschluss von pneumatischen Geräten

Für Flansch DN 80 & DN 100

Für Flansch DN 150 & DN 200