CLAYTON Druckablassventil / Druckhalteventil

Funktion

Ein CLAYTON Druckhalte-/druckablassventil kann zwei Funktionen übernehmen.

Druckhaltefunktion: Das CLAYTON Druckhalteventil hält unabhängig von Durchflussschwankungen den eingestellten Eingangsdruck konstant.
Druckablassfunktion: Das CLAYTON Druckablassventil schützt das Netz eingangsseitig und entlastet einen möglichen Überdruck in die Atmosphäre.

Minimaler Eingangsdruck 0,2 bar, minimaler Differenzdruck 0,5 bar.

  • Rp1¼“ – 1½“ (Gehäuseform GE)
  • DN 50 – 600 (Gehäuseform NGE)
  • PN 10 / PN 16 / PN 25 / PN 40
  • inklusive optischer Ventillageanzeige
  • mit 1 Manometergarnitur inkl. Glycerinmanometer
  • aus Sphäroguss EN-GJS-400 epoxy-pulverbeschichtet
  • Sitz und Gegensitz aus Edelstahl
  • Steuerleitungen, Verschraubungen und Kugelhähne aus Edelstahl
  • Membrane und Sitzdichtung: EPDM gemäß DVGW W270

Manfred Wagner

Thomas Neuhold

Technische Daten

oevgw

Änderungen vorbehalten